Hilfsnavigation

Haffküste
© Henry Beiermann / LK V-G 

Von Notfallseelsorge bis Nachbarschaftshilfe: Landrätin würdigt Engagement von 29 ehrenamtlich aktiven Bürgerinnen und Bürgern

Alle Ehrenamtpreisträger 2017

Mit der Verleihung des Ehrenamtspreises würdigt Landrätin Dr. Barbara Syrbe das gesellschaftliche Engagement von 29 Bürgerinnen und Bürgern aus allen Teilen des Landkreises. Vergeben wird der Ehrenamtspreis in zwei Kategorien: als Jugendehrenamtspreis für junge Leute bis 25 Jahre und als Ehrenamtspreis für aktive Bürgerinnen und Bürger über 25 Jahre.

Jugendehrenamtspreis für aktive junge Leute bis 25 Jahre

Judith Alms, Greifswald: Judith engagiert sich vor allem im Schüleraustausch. Sie leitet und begleitet Seminare und kümmert sich um die Öffentlichkeitsarbeit. Sie zeichnet sich durch Organisationstalent, Teamfähigkeit und Führungsstärke aus. Judith kann darüber hinaus, andere Ehrenamtliche motivieren und sie mit ihrer Begeisterung und Freude anstecken.

Ehrenamtspreis für aktive Bürgerinnen und Bürger über 25 Jahre

Ute Krüger, Sassen-Trantow: Sie ist seit 30 Jahren Vorsitzende des Kulturvereins Sassen-Trantow e.V., organisiert Dorffeste, das bekannte Eisbeinessen, Skatabende, Faschingsveranstaltungen, Konzert-Rockabende und Weihnachtsmärkte. Ute Krüger führt neue Mitglieder an die Aufgaben im Verein heran, verbindet die Generationen und sorgt so für ein sehr gutes Vereinsklima

Maria Lebek, Wackerow: Sie gründete den Kulturverein in Wackerow und engagiert sich seit 10 Jahren im Bürgerhafen z.B. als Seniortrainerin. Maria Lebek hat das Projekt „Seniorpartner in School“- ein Unterstützungsnetzwerk für Schüler und Schulen im Landkreis ins Leben gerufen und betreut dieses auch.

Christina Kämmerer, Zinnowitz: Sie ist eit 2014 „Chefin“ der Laufmützen Usedom und sorgt auf der Insel für Freude bei Bewegung und beim Laufen. Mit jedem Lauf sammelt sie Spenden für das Kinderhospiz „Leuchtturm e.V“.

Heike Schiebel, Eggesin: Sie ist seit vielen Jahren aktives Mitglied Wasserwacht Uecker-Randow. Heike Schiebel leitet das wöchentliche Training der Junior-Retter, betreut die Seniorenschwimmgruppe, organisiert das jährlichen Schwimmlager während ihres Urlaubs und übernimmt Aufgaben als Leitungsmitglied wie beispielsweise Finanzen, Dokumentation und Bekleidung. Darüber hinaus ist sie als Bootsführerin im Einsatz

Peter Rätz, Kemmnitz: Er ist Trainer der Fußballmannschaften im Senioren- und Junioren-Bereich und organisiert neben dem Training die Spiele

Anke Radlof, Anklam: Als Leiterin der Wasserwacht im DRK Kreisverband Ostvorpommern-Greifswald e.V. vertritt sie die Wasserwacht im Präsidium. Sie trainiert Kinder und Jugendliche, organisiert Wettkämpfe und gemeinsame Aktionen, wie Trainingslager und das alljährliche Peeneschwimmen. Darüber ist Anke Radlof im Wassergefahrenzug des Landkreises tätig.

Weitere Ehrenamtspreise für aktive Bürgerinnen und Bürger über 25 Jahre

Jana Albustin, Greifswald: Jana Albustin engagiert sich beim Katastrophenschutz als stellvertretende Zugführerin im Sanitäts- und Betreuungszug. Sie ist stets einsatzbereit bei der Absicherung großer Veranstaltungen und vor allem bei Schadenslagen. Und sie ist Mitglied im Vorstand des Ortsvereins Greifswald.

Gunnar van der Pütten, Eggesin: Er leitet die Selbsthilfegruppe für Schlaganfallpatienten (Trägerschaft DRK Uecker-Randow). Unter dem Motto „Gemeinsam ist man weniger allein“ organisiert er Veranstaltungen zur Schlaganfallprävention. Gunnar van der Pütten steht Betroffenen zur Seite, hilft, das „neue Leben zu meistern“, Menschen vor der Isolation zu bewahren und deren soziale Kompetenz zu stärken.

Margrit Martens, Leopoldshagen: In der Notfallbegleitung/Notfallseelsorge steht sie Menschen in Extremsituationen bei. Durch ihre einfühlsame und verständnisvolle Art hilft Margrit Martens Menschen, die einen furchtbaren Verlust erlitten haben, ihren tiefen Schmerz und die Trauer zu bewältigen.

Ingelore Hornig, DRK-Begegnungszentrum Greifswald: Sie hat viele Ideen, ist für andere da. Ingelore Hornig organisiert Klubnachmittage, Kleidersammlungen, Tauschbörsen, Nachbarschaftshilfe und Beschäftigungen in Kindereinrichtungen

Traudel Dreuse, DRK-Begegnungszentrum Greifswald: Sie organisiert Klubnachmittage, Kleidersammlungen, Tauschbörsen Nachbarschaftshilfe, Beschäftigungen in Kindereinrichtungen, Hilfe durch Selbsthilfe.

Christel Köhler, DRK-Begegnungszentrum Greifswald: Sie organisiert Klubnachmittage, Kleidersammlungen, Tauschbörsen Nachbarschaftshilfe, Beschäftigungen in Kindereinrichtungen, Hilfe durch Selbsthilfe.

Gisela Hoffmann, DRK-Begegnungszentrum Greifswald: Sie organisiert Haushaltshilfen, informiert über Veranstaltungen und hilft, wo immer Hilfe gebraucht wird, unabhängig worum es geht.

Reni Olinski, DRK-Begegnungszentrum Greifswald: Sie organisiert Haushaltshilfen, informieren über Veranstaltungen und hilft, wo immer Hilfe gebraucht wird, unabhängig worum es geht.

Renate Witte, DRK-Begegnungszentrum Greifswald: Sie kocht Eintöpfe, Suppe und backt Kuchen für die Nachmittage. Renate Witte gestaltet zudem das Nachmittagsprogramm in der Begegnungsstätte.

Waltraud Jasper, Wolgast: Sie setzt sich für ältere Menschen ein, bringt sich ehrenamtlich im Haus Paula - ein Haus für betreutes Wohnen – ein, organisiert beziehungsweise übernimmt Einkäufe, geht mit ihm zum Arzt, zu Selbsthilfegruppe nach Krebs und organisiert Reisen und Veranstaltungen. Sie engagiert sich außerdem in der Osteoporose-Selbsthilfegruppe, im Sport und in der Nachbarschaftshilfe.

Barbara Mortensen, Ueckermünde: Sie leitet seit 15 Jahren den Behindertenverband Ueckermünde und setzt sich für Barrierefreiheit und eine kompetente Zusammenarbeit mit den Behörden ein. Sie organisiert Ausflüge, Gruppentreffen und Veranstaltungen.

Birgit Ohl, Jarmen: Sie ist Mitglied im Reit- und Fahrverein Jarmen und kümmert sich um die Reiternachwuchsbetreuung, um das Reiten und Voltigieren. Sie organisiert Lehrgänge und Turniere.

Barbara Vollbrecht, Gützkow: Sie setzt sich für Kranke und Behinderte ein, organisiert Kaffee- und Spielenachmittag, Ausflüge, Einkaufsfahrten, Nachbarschaftshilfe (zum Klinikum fahren). Sie ist Chormitglied und Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Gützkow.

Manfred Ohlrich, Sassen-Trantow: Als jahrelanges Mitglied dokumentiert viele Ereignisse in der Stadt, hilft aktiv in der Medienbibliothek. Manfred Ohlrich hält das Geschichtsbewusstsein von Kindern und Erwachsenen wach. Er dokumentierte schon zu DDR-Zeiten die Tätigkeit von Handwerksbetrieben: Seiler, Friseur, Schmied und hat diese Geschichte auch in Filmen festgehalten.

Annemarie Ulrich, Behrenhoff: Sie ist seit 40 Jahren Mitglied der Volkssolidarität und leitet die Ortsgruppe Behrenhoff. Annemarie Ulrich sorgt mit ihrem Team für ein abwechslungsreiches Dorfleben und organisiert Vorträge, Töpferkurse, Kegelnachmittage, Weihnachtsfeiern sowie Fahrdienste zum Arzt oder zum Einkaufen.

Eva-Maria Schuldt, Torgelow: Sie ist aktive Übungsleiterin und Koordinator vieler öffentlicher und privater Tanzauftritte zu besonderen Anlässen mit nahezu selbstlosen Einsatz. Sie organisiert Auftritte, erstellt Choreographien und studiert diese mit den Mitgliedern des Vereins ein.

Birgit Falk, Torgelow: Sie unterstützt seit Jahren die Zusammenarbeit mit Dorfkind e.V., früher k.e.s.s. e.V.

Holger Läufer, Liepgarten: Er ist als Übungsleiter beim SV Christopherus Ueckermünde. Er hilft anderen mit Gesundheitssport, Freude am Leben und an der Bewegung zu haben. Er unterstützt Menschen dabei, gesundheitliche Leiden zu überwinden – mit Reha-Sport und Rückenschule.

Ilka Engelke, Grambin: Sie ist Übungsleiterin im Bauchtanz und sehr engagiert im SV Christopherus Ueckermünde. Kurzfristig vertritt sie den Verein bei verschiedenen regionalen und traditionellen Veranstaltungen. Sie ist immer hilfsbereit und strahlt eine mitreißende Begeisterung für alle Tanzsportarten aus.

Sylvia Boldt, Lühmannsdorf: Sie ist in der Notfallbegleitung/Notfallseelsorge tätig. Menschen in Notsituationen zu helfen und beizustehen, gehört für Sylvia Boldt zum Selbstverständnis. Sie ist da, wenn sie durch die Leitstelle angefordert wird, nimmt sich Zeit zum Zuhören, Trösten, Reden aber auch zum gemeinsamen Schweigen. Sie unterstützt bei der eventuell erforderlichen Organisation weiterer und nachfolgender Hilfen. Bei dem schweren Unfall nahe Groß Kiesow, bei dem vier Menschen ums Leben kamen kümmerte sie sich gemeinsam mit Pfarrer Andreas Schorlemmer und dem Polizeiseelsorger Hanns-Peter Neumann um Freunde und Hinterbliebene der Verunglückten direkt vor Ort.

Drei ehrenamtlich Aktive, die in der Telefonseelsorge tätig sind. Sie werden in einer internen Veranstaltung von der Landrätin geehrt.

Alle Ausgezeichneten bekamen die Ehrenamtskarte und konnten sich ins Ehrenbuch des Landkreises Vorpommern-Greifswald eintragen.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Sponsoren, die beispielsweise die Veranstaltung, das Ehrenbuch und die Preise für die Würdigung der ehrenamtlich aktiven Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung gestellt haben: Sparkasse Vorpommern, Sparkasse Uecker-Randow, Stadtwerke Greifswald und die Ehrenamtsstiftung MV. Darüber hinaus bedankt sich der Landkreis Vorpommern-Greifswald bei allen Einrichtungen und Institutionen, die die Ehrenamtskarte möglich gemacht und gefördert haben.

Bildergalerie

Highslide JS
Alle Ehrenamtpreisträger 2017
Highslide JS
Ehrenamt 2017
Highslide JS
Ehrenamt 2017

Highslide JS
Ehrenamt 2017
Highslide JS
Jugendehrenamtpreis 2017
Highslide JS
Kreismusikschule musiziert zum Ehrenamtpreis 2017

Highslide JS
Ehrenamt 2017
Highslide JS
Ehrenamt 2017
Highslide JS
Ehrenamt 2017