Hilfsnavigation

Haffküste
© Henry Beiermann / LK V-G 

Landkreis belegt mit Fachsoftware für Jugend und Soziales »SoJuS« zusätzlich 1.Platz bei Publikumspreis

Bereits zuvor Gewinn bei »Zukunftskongress moderne Verwaltung« für richtungsweisende Innovation aus Vorpommern

IMG_9505

Das bereits als bestes Kooperationsprojekt ausgezeichnete Soziales und Jugend Serviceportal (SoJuS) des Landkreises Vorpommern-Greifswald ist zum zweiten Mal ausgezeichnet worden und hat nun auch den ersten Platz beim Publikumspreis des 16. E-Government-Wettbewerbs erhalten.

»Ich freue mich, dass unser Soziales und Jugend Serviceportal (SoJuS) zusätzlich auch den Publikumspreis des 16. EGovernment-Wettbewerbs erhalten hat«, sagte Sozialdezernent Dirk Scheer. Er hatte die Auszeichnung in Berlin beim 22. Ministerialkongress entgegengenommen, der unter dem Titel »Legislaturprogramm 2017-2021: Strategien und Impulse zur Digitalisierung und Modernisierung der Bundes- und Landesverwaltung« stattfand.

»Ich danke alles Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unseres Hauses, die ihr Votum für SoJuS abgegeben und uns so aktiv unterstützt haben«, sagte die Landrätin.

Schon im Juni hat es SoJuS bei der Preisverleihung des EGovernment-Wettbewerbs im Rahmen des Zukunftskongresses Staat & Verwaltung auf den ersten Platz als bestes Kooperationsprojekt geschafft. Das von der Landesregierung unterstützte Pilotprojekt im Landkreis Vorpommern-Greifswald vernetzt Jugendämter und Organisationen, die Hilfen rund um die Erziehung anbieten.

Ein Sozialarbeiter könne beispielsweise nach einer sofort verfügbaren Unterbringung für Jugendliche suchen und erfahre auch sofort, wer den am besten geeigneten und preisgünstigsten Platzanbietet. SoJuS liefert die Daten in Echtzeit, nimmt Reservierungen auf, erstellt automatisch amtliche Statistiken, leitet diese automatisch weiter und nimmt die Abrechnung vor.

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald war auf dem diesjährigen »Zukunftskongress moderne Verwaltung« unter Schirmherrschaft des Bundesinnenministers zunächst am 20. Juni mit der Gold-Medaille für das bundesweit beste digitale Kooperationsprojekt 2017 ausgezeichnet worden.

Eine fachlich hochrangig besetzte Jury aus Wissenschaft und Praxis hatte die Qual der Wahl, unter einer Vielzahl digitaler Projekte von Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Medaillen zu vergeben. Als Pilotanwender des webfähigen Verfahrens »SoJuS - Soziales und Jugend Serviceportal« war der Landkreis im Mai 2017 als einzige deutsche Kommunalverwaltung in die Finalrunde gekommen.