Hilfsnavigation

Haffküste
© Henry Beiermann / LK V-G 
21.03.2017

Pflegeelternschulungen im Landkreis Vorpommern-Greifswald 1. Halbjahr 2017

An dieser Stelle möchten wir Ihnen eine Übersicht der Schulungen für Pflegeeltern für das erste Halbjahr 2017 zur Verfügung stellen.

Mi., 29.03.17 | 19:00 Uhr – 21:00 Uhr | Pasewalk

Tagesstätte der Caritas, Karl-Marx-Str. 10, Pasewalk

Rechtliche Grundlagen für die Arbeit von Pflegeeltern

Verfahrensablauf und Beteiligung der Pflegeeltern in familiengerichtlichen Verfahren

Referentin: Sigrid Selbmann, Richterin am Amtsgericht Pasewalk

Do., 20.04.17 | 10:00 Uhr - 12:00 Uhr | Greifswald

Gemeinderaumraum der katholischen Kirche Greifswald, Bahnhofstr. 15, Eingang Rubenowstraße, Hofseite

Kinderschutz

An diesem Vormittag soll es um folgenden Fragen gehen: Ab wann sprechen wir von Kindeswohlgefährdung? Was passiert bei einer Meldung im Jugendamt? Wie ist das interne Verfahren in unserem Landkreis? Was ist unter Inobhutnahme zu verstehen? Wie reagiere ich als Pflegeperson bei einem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung?

Referenten: Jana Erdtling, Teamleiterin Sozialpäd. Dienst/Jugendamt Greifswald; Thomas König, Sozialarbeit Vorpommern, Bereichsleiter Greifswald

Mi., 26.04.17 | 19:00 Uhr - 21:00 Uhr | Pasewalk

Tagesstätte der Caritas, Karl-Marx-Str. 10, Pasewalk

Besonderheiten des Jugendstrafrechts

Rechtliche Grundlagen, Weisungen und Auflagen, Folgen für das Führungszeugnis

Referentin: Petra Kintscher, Jugendgerichtshilfe, Jugendamt Pasewalk

Mi., 10.05.17 | 10:00 Uhr - 12:00 Uhr | Anklam

Caritas, Friedländer Str. 43, Anklam

Ansprüche und Anrechnungszeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung für Pflegeeltern und Pflegekinder

Referent: Matthias Kortus, Deutsche Rentenversicherung Bund, Auskunfts- und Beratungsstelle Stralsund

Di., 16.05.17 | 19:00 Uhr – 21:00 Uhr | Greifswald
Di., 23.05.17 | 19:00 Uhr – 21:00 Uhr | Greifswald
Di., 13.06.17 | 19:00 Uhr – 21:00 Uhr | Greifswald

Caritas, Makarenkostraße 12 (Schönwalde II), Greifswald

Den Alltag mit traumatisierten Kindern meistern

Das Verhalten der Kinder richtig einzuordnen und darauf adäquat zu reagieren, ist oftmals gar nicht so leicht. Dabei auch noch eine gute Bindungsperson zu sein, ist dann schon eine Kunst, denn natürlich erwischen uns die Kinder gerne auf dem falschen Fuß.
In der ersten Einheit wird es darum gehen, verschiedene Landkarten zu erhalten und das Verhalten der Kinder einzuordnen. Die Begriffe Trauma, Entwicklungsphasen, Loyalitätskonflikt, Bindungsstörung werden erläutert und an konkreten Beispielen soll Verhalten verstehbar werden.
In der zweiten Einheit geht es um die Frage, wie wir als Eltern gute Bindungspersonen bleiben können. Was macht eine gute Bindungsperson aus? Was können wir tun, wenn wir aus dem Lot geraten? (Und das passiert nur zu leicht, denn die Kinder versuchen uns in Rollen zu bringen, mit denen sie vertraut sind.)In der letzten Einheit geht es dann noch um "Werkzeuge". Welche unterstützenden Angebote, z.B. zur Regulation, können wir den Kindern anbieten? Was hat sich in der Praxis bewährt?

Die Seminare bauen aufeinander auf und es wird empfohlen, an allen drei Seminaren teilzunehmen.

Referent: Kai Schlarbaum, Dipl.-Psych., arbeitet seit 8 Jahren im Pflege-Familien-Zentrum der Caritas in Rostock, Weiterbildungen in Systemischer Kinder- und Jugendtherapie, Somatic experiencing (einem Ansatz zur Traumabewältigung), Vater von zwei Kindern

Mi., 07.06.17 | 10:00-12:00 Uhr | Wolgast

Familienzentrum Wolgast, Mühlentrift 4, Parkplätze befinden sich auch „Am Paschenberg“, Höhe Jugendhaus

Illegale Drogen: Aussehen, Wirkung, Strafbarkeit

Referent: Mario Tschirn, Präventionsbeauftragter, Polizeihauptrevier Greifswald

Do., 29.06.17 | 19:00-21:00 Uhr | Anklam

Caritas, Friedländer Str. 43, Anklam

„Dem Leid des Kindes begegnen“ Pflegeeltern zwischen Selbstschutz und Hilfeleistung

Wenn wir uns auf Kinder einlassen, dann spüren wir deren Leid und Schmerz und fiebern bei allen Entwicklungen des Kindes mit. Wir gehen in Resonanz, stärken mit unserem Mitschwingen die Entwicklungsbereitschaft der Kinder und bekommen aber auch die kalte Dusche, wenn wir zu dicht dran sind.
Die Kunst besteht nun darin mitzuschwingen und sich wieder zu lösen. Gerade bei intensiven Gefühlen der Kinder geraten wir leicht in ein Wechselbad der Gefühle.
Dies hinterlässt Spuren in uns. Natürliche Abwehrmechanismen treten auf, innere Spannung und Stress sind Folgen davon.
Wie bringe ich mich immer wieder in einen Zustand zurück, in dem ich für mich, meine Familie, mein Pflegekind konstruktiv und gelassen reagieren und überblickend das Schiff nach vorne steuern kann?
So wie wir uns um unsere Kinder kümmern, so müssen wir uns auch um uns selbst kümmern.

Referent: Kai Schlarbaum, Dipl.-Psychologe, Rostock

Mi., 12.07.17 | 19:00 Uhr – 21:00 Uhr | Pasewalk

Tagesstätte der Caritas, Karl-Marx-Str. 10, Pasewalk

Eigentlich wollten wir miteinander nur glücklich sein, aber dann…

Eine Schulung für (Pflege-)Familien über Menschenkenntnis, die Ihnen aufzeigt:
Wie ticke ich, wie ticken die anderen in meiner Familie.
Wie können wir einander besser verstehen.
Wie kann ich Stress bei anderen senken.
Wie können wir durch dieses Wissen 30% weniger Konflikte in der Familie haben.
Was kann ich tun, um besser mit den Anderen klar zu kommen.
Was brauche ich, um glücklicher zu sein.

Referent: Heiko Kroy, Dipl. Psychologe

Anmeldung und Kontakt

Sollten Sie Interesse an einer Fortbildung haben, melden Sie sich bitte unter: 03971-20350 oder n.garbe@caritas-vorpommern.de an!

Cariatas Vorpommern
Logo-Caritas